Was sind Menstruationstassen?

Eine Menstruationstasse ist eine wiederverwendbare und umweltfreundliche Alternative zu Bio-Tampons, Slipeinlagen und Binden, die wĂ€hrend der Periode eingesetzt wird. Sie wird auch Menstruationskappe genannt und besteht meist aus medizinischem Silikon. Es gibt aber auch Menstruationstassen aus Gummi oder Latex. Diese “kleinen Becher” werden genauso wie Tampons in die Vagina eingefĂŒhrt, um Menstruationsblut aufzufangen und sind wĂ€hrend des Tragens ebenfalls wie Tampons kaum bis gar nicht zu spĂŒren.

Je nach GrĂ¶ĂŸe nimmt eine Menstruationstasse bis zu 35 ml FlĂŒssigkeit auf, was speziell bei starker Blutung sehr hilfreich sein kann. Frauen verlieren wĂ€hrend der Periode insgesamt etwa 60 ml Blut, mal mehr mal weniger. Nach der Verwendung der Tasse wird das Blut einfach in der Toilette entsorgt und die Kappe gereinigt. 

Im Unterschied zu Bio-Tampons und Slipeinlagen mĂŒssen die Tassen nicht stĂ€ndig gewechselt werden und können je nach StĂ€rke der Blutung sogar bis zu 8 Stunden im Körper bleiben, bevor sie entleert und gereinigt werden mĂŒssen. Außerdem können die Cups ĂŒber mehrere Jahre wiederverwendet werden und sind somit eine sehr umweltfreundliche Alternative zu anderen Periodenprodukten, da sie zur Verringerung der MĂŒllproduktion beitragen.

Funktionsweise einer Menstruationstasse

Das HerzstĂŒck einer Menstruationstasse ist ihre Funktionsweise, die auf einem leichten Unterdruck basiert. Wenn sie in die Vagina eingefĂŒhrt wird, erzeugt die Tasse ein Vakuum. (Keine Angst, das klingt schlimmer als es ist.) Dadurch bleibt der kleine Becher an Ort und Stelle sitzen, sodass das Periodenblut direkt in die Tasse hineinfließen kann, ohne vorbeizulaufen. Wegen des entstehenden Unterdrucks sollte die Tasse nach Benutzung auch nicht einfach herausgezogen werden, denn das kann zu HĂ€matomen und sogar Verletzungen am Muttermund fĂŒhren. Daher ist es enorm wichtig, den Unterdruck vor dem Herausholen vorsichtig zu lösen. Wie das geht, erfĂ€hrst du im Artikel zum Entfernen der Menstruationstasse.

Tragedauer & Co. so verwendest du die Tasse richtig

Durch die richtige Anwendung können Menstruationstassen laut einigen Herstellern bis zu 12 Stunden getragen werden. Je nachdem wie stark deine Periode und wie voll die Tasse ist, sind oftmals eher 6-8 Stunden empfehlenswert. Denn je lĂ€nger das Blut in der Scheide gesammelt wird, desto leichter können sich Keime vermehren. Die kĂŒrzere Tragedauer bietet auch mehr Komfort und Sicherheit. Wenn die Tasse mit der Zeit unangenehm drĂŒckt und du glaubst, dass sie voll sein könnte, solltest du sie so bald wie möglich entleeren und auswaschen.

Menstruationstassen: Wann im Zyklus einsetzen?

Einige Frauen setzen die Menstruationstassen schon am ersten Tag der Periode ein, andere starten erst 2-3 Tage spĂ€ter. Wenn deine Tage wie auf Knopfdruck kommen, kannst du sie zum Start auch schon vorbeugend einsetzen. Es gibt also kein Patentrezept fĂŒr den richtigen Moment. Die beste Zeit hĂ€ngt von der Art und StĂ€rke des Ausflusses ab. Wenn du eine sehr starke Regelblutung hast, kann es sich lohnen, etwas spĂ€ter zu beginnen — sobald deine Periode leichter geworden ist, meist so 1-2 Tage nach Beginn, kann die Verwendung der Tasse effizienter sein als andere Methoden.

8 Vorteile von Menstruationstassen

Umweltfreundlich

Wie bereits erwĂ€hnt sind Menstruationstassen besonders umweltfreundlich, weil sie im Unterschied zu Tampons, Slipeinladen und Binden ĂŒber mehrere Jahre hinweg wiederverwendbar sind und somit weniger MĂŒll produzieren. Durchschnittlich menstruiert eine Frau 8 Jahre im Leben und verbraucht in dieser Zeit bis zu 12.000 Einwegprodukte, die alle entsorgt werden mĂŒssen. Trotzdem ist die Tasse nicht fĂŒr jeden etwas. Wer abber trotzdem vermehrt auf seinen ökologischen Fußabdruck achten will, fĂŒr den sind die biologisch abbaubaren Bio Tampons und Öko Slipeinlagen eine gute Alternative. Und irgendwann landen auch Menstruationstassen im MĂŒll. Hier ist es nur wichtig, auf eine ordnungsgemĂ€ĂŸe Entsorgung zu achten.

  • wiederverwendbar
  • lassen sich mehrer Jahre nutzen
  • verringerte MĂŒllproduktion
  • Landen eher nicht in KlĂ€ranlagen und verschwenden somit keine Ressourcen

Unsichtbarer Schutz

Da die eingesetzte Menstruationstasse unsichtbar ist, kannst du Badeanzug und Bikini am und im Wasser ganz unbeschwert tragen. Bei SchwimmausflĂŒgen hast du den zusĂ€tzlichen Vorteil, dass sie einen Unterdruck im Inneren schafft, wodurch das Menstruationsblut nicht auslaufen kann. Zudem verhindert sie, dass Keime oder Bakterien aus dem Chlor- oder Meerwasser in deinen Körper gelangen.

Geruchsverringerung

Klassische Tampons und Binden bestehen oftmals bis zu 90 % aus Plastik oder anderen synthetischen Fasern. Diese Zusammenstellung begĂŒnstigt die Entstehung von GerĂŒchen, insbesondere wenn sich Schweiß und Blut mit Luft vermischen. Im Unterschied dazu kommt das Blut in der Menstruationskappe durch den Unterdruck gar nicht erst mit Luft in BerĂŒhrung, weshalb auch keine unangenehmen GerĂŒche entstehen können.

Keine Austrocknung

Die Menstruationstasse beeinflusst die Scheidenflora weniger als Tampons, da sie keine FlĂŒssigkeit aufsaugt, sondern nur auffĂ€ngt und somit die Scheide nicht austrocknet. Das ist besonders fĂŒr Frauen praktisch, die anfĂ€lliger fĂŒr Infektionen oder Pilzerkrankungen sind.

Kostenersparnis

Langfristig sparst du mit einer Menstruationstasse richtig Geld, da sie bei guter Pflege bis zu 10 Jahre im Einsatz ist. Lass uns kurz rechnen:

Ein Menstruationskappe kostet ĂŒblicherweise zwischen 15 € und 30 €.

Pro Periode geben Frauen im Durchschnitt 3 € aus. Die Ausgaben fĂŒr die Menstruationstasse sind also spĂ€testens nach einem dreiviertel Jahr wieder drin. Lohnt sich also finanziell, oder?

Hohe KapazitÀt

Da die Menstruationstasse mit einem Fassungsvermögen von 15-35 ml FlĂŒssigkeit deutlich mehr Periodenblut aufnehmen kann als andere Damenhygieneprodukte, kannst du sie je nach StĂ€rke der Blutung bis zu 8 Stunden im Körper lassen.

Weniger UrlaubsgepÀck

Selbst wenn die Periode genau in deinem Urlaub kommt, ist das kein Grund zur Sorge. Denn mit nur einem kleinen Becher kommst du durch die Tage und musst GepĂ€ck nicht mit Tampons, Slipeinlagen oder Binden vollstopfen. Außerdem bleibt es dir erspart, am Urlaubsort nach passenden Hygieneprodukten zu suchen.

Entspannter beim Sport

Ob Schwimmen, Yoga, Laufen, Reiten oder im Fitnessstudio, die Tasse passt sich deinem Körper an und hĂ€lt im Unterschied zu vollgesogenen Tampons, die bei starker Blutung mit der Zeit durchlĂ€ssig werden, perfekt dicht. Und ganz plötzlich kannst du schon am ersten Tag der Regel schwimmen gehen und problemlos jeden anderen Sport betreiben. Wie cool, oder? 🙂

5 Nachteile von Menstruationstassen

Eingewöhnungszeit

Es kann einige Zeit dauern, bis Frau sich an die Verwendung der Menstruationstasse gewöhnt hat. Insbesondere die Techniken beim Einsetzen und Entfernen unterscheiden sich sehr stark von anderen Hygieneprodukten. Das richtige Falten will gelernt sein. Hier sind ein wenig Geduld und Ausdauer gefragt. Einige Frauen berichten auch von einem unangenehmen DruckgefĂŒhl, wenn sie die Tasse eingesetzt haben. Allerdings kann das auch mit der GrĂ¶ĂŸe oder Form des kleinen Bechers zusammenhĂ€ngen, denn prinzipiell ist die Tasse nicht zu spĂŒren.

Menstruationsblut

Wer so gar kein Blut sehen kann oder sich so richtig vor seinem eigenen Menstruationsblut ekelt, sollte vielleicht doch lieber auf Periodenslips oder Bio-Tampons wechseln. 

Machen wir uns nichts vor: Eine Menstruationstasse ist eine blutige Angelegenheit, weil die FlĂŒssigkeit nicht aufgesogen, sondern gesammelt wird, bevor sie in der Toilette verschwindet. Auch beim Einsetzen und Herausnehmen kann es vorkommen, dass Periodenblut an den Fingern klebt. Wer seinen ersten Ekel besiegt und der Menstasse eine Chance gibt, wird seinen Körper aber auch ganz neu kennenlernen.

Reinigung unterwegs

Um hygienisch zu bleiben, muss die Menstruationstasse regelmĂ€ĂŸig gereinigt und desinfiziert werden. Das kann unterwegs auf Reisen schon mal problematisch werden. Es gibt aber auch Sterilisationsbecher, mit denen du den Cup in der Mikrowelle sterilisieren kannst.

Unschöne VerfÀrbungen

Besteht deine Menstruationstasse aus farblosem Silikon, könnte sie sich mit der Zeit gelblich-rötlich fĂ€rben. Wenn du sie regelmĂ€ĂŸig reinigst, leidet zwar die QualitĂ€t nicht darunter, jedoch sind solche VerfĂ€rbungen optisch einfach unschön.

Geringe Auswahl

Im Unterschied zu Tampons, Binden und Slipeinlagen gibt es aktuell noch eine geringere Auswahl an Menstruationstassen. Je mehr diese genutzt werden, desto höher ist allerdings die Wahrscheinlichkeit, dass sich neue Hersteller auf dem Markt etablieren.

Welche Menstruationstasse ist die richtige fĂŒr mich? 

Da jede Vagina unterschiedlich ist, gibt es die Becher auch in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen. Ist die Tasse zu klein, kann es passieren, dass das Blut daran vorbei fließt. Ist sie zu groß, wirst du Schwierigkeiten beim EinfĂŒhren haben und noch dazu fĂŒhlt sie sich dann unangenehm an. Du solltest also im ersten Schritt herausfinden, welche GrĂ¶ĂŸe der Menstruationstasse am besten fĂŒr dich geeignet ist. 

Die Wahl hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Höhe des Muttermundes, der StĂ€rke der Menstruation, der Konsistenz des Menstruationsblutes sowie der GrĂ¶ĂŸe und Form des Scheideneingangs. NatĂŒrlich spielen auch persönliche Vorlieben wie Farbe, Marke oder Form eine wichtige Rolle. Hier sind einige Punkte, auf die du achten solltest:

  1. Eigene Anatomie: WĂ€hle die richtige GrĂ¶ĂŸe der Menstruationstasse, basierend auf deinem Alter, körperlichen Merkmalen und bereits erlebten Geburten. 
  2. StĂ€rke der Menstruation: Je nach Menstruationsfluss eignen sich grĂ¶ĂŸere oder kleinere Varianten der Cups. Große Tassen können bis zu 40 ml FlĂŒssigkeit aufnehmen.
  3. Form: Es gibt verschiedene Formen, wie beispielsweise den klassischen oder runden Cup und die tulpenförmige Tasse. Überlege dir, welche Form fĂŒr dich am besten geeignet ist.
  4. Material: Menstruationstassen bestehen in der Regel aus medizinischem Silikon oder Latex. Beide Materialien sind sicher und hygienisch, aber einige Frauen haben eine UnvertrĂ€glichkeit gegenĂŒber Silikon oder Latex, weshalb in diesem Fall das jeweils andere Material eine gute Alternative darstellt.
  5. KapazitĂ€t: Die KapazitĂ€t der Menstruationstasse ist mit ihrer GrĂ¶ĂŸe verknĂŒpft. Überlege dir also schon vor dem Kauf, wie groß die Tasse sein darf und oft du sie wĂ€hrend deiner Menstruation leeren möchtest.
  6. Kundenbewertungen: Schau dir Bewertungen und Erfahrungsberichte von anderen Frauen an, um zu sehen, welche Menstruationstassen fĂŒr sie gut funktionieren.
  7. Beratung: Wenn du unsicher bist, welche Menstruationstasse fĂŒr dich und deine Anatomie geeignet ist, kannst du dich auch von deiner FrauenĂ€rztin oder deinem Frauenarzt beraten lassen. 

Am Ende ist es wichtig, dass die Menstruationstasse gut und bequem sitzt. Zum einen, um ihre Funktion zu gewĂ€hrleisten, zum anderen, damit du dich wĂ€hrend der Periode zumindest hygienisch rundum wohlfĂŒhlst. 

Was kosten Menstruationstassen? 

Je nach Hersteller und verwendeten Materialien kostet eine Menstruationstasse zwischen 15 und 35 Euro. Der Kauf eines Sets mit beispielsweise zwei Tassen inklusive Tasche kann sich lohnen, da es in der Regel nicht viel mehr kostet als der Einzelkauf, man dadurch aber auch unterwegs gut ausgestattet ist.

Wo kann ich Menstruationstassen kaufen? 

Die umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Hygieneartikeln ist in vielen verschiedenen GeschĂ€ften erhĂ€ltlich. Allen voran haben Drogerien wie Rossmann, DM und MĂŒller eine breite Palette an Menstruationstassen verschiedener Marken. 

Wer noch mehr Auswahlmöglichkeiten sucht, wirft einen Blick ins Internet. Auf den Herstellerseiten gibt es spezifische Informationen zu den Tassen. Wer nicht selbst recherchieren möchte, findet im nĂ€chsten Abschnitt eine Übersicht ĂŒber die beliebtesten und besten Menstruationstassen.

Welche ist die beste Menstruationstasse?

Welche fĂŒr einen persönlich die „beste“ Menstruationstasse ist, hĂ€ngt von individuellen Vorlieben, dem eigenen Körperbau und anderen subjektiven Faktoren ab. Trotzdem haben sich in den letzten Jahren beliebte Modelle und Marken etabliert, die von vielen Frauen wĂ€hrend ihrer Tage geschĂ€tzt werden. Dazu gehören:

OrganiCup Menstruationstasse

  • besteht zu 100 % aus weichem medizinischem Silikon
  • Gewinner des AllergyAwards 2019
  • verschiedene GrĂ¶ĂŸen: Small, Mini und Large
  • von der Vegan Society als vegan zertifiziert

lunette Menstruationstasse

  • besteht aus weichem, medizinischem Silikon
  • perfekt fĂŒr leichte bis normale Blutung bis zu 12 Stunden
  • beliebt bei Teenagern und jungen Anwenderinnen
  • Hergestellt in Finnland mit hohen QualitĂ€tsstandards

MYLILYÂź Menstruationstasse

  • 100 % medizinisches Silikon (zertifiziert) und BPA-Frei
  • Tragedauer bis zu 8 Stunden (Sport, Schwimmen, Nacht)
  • auch fĂŒr besonders starke Blutungen geeignet
  • in 5 verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich

Me Luna Menstruationstasse

  • zu 100% in Deutschland aus medizinisch zugelassenem Kunststoff (TPE) hergestellt
  • ohne Bleichmittel, Duftstoffe, PVC, Latex, Silikon, Alkylphenole, BPA
  • Tragedauer 8-12 Stunden
  • in 8 verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich